06.10.2014

VON XS ZU XL, ICH BIN NICHT NUR MAMA

vor den Schwangerschaften
Diesmal möchte ich über ein Thema schreiben, was mich jeden Tag immer wieder beschäftigt. Wenn ich Dusche, mich anziehe, oder wie so oft nach Kleidung suche und vor dem Spiegel stehe. Vor meinem Sohn war meine Konfektionsgröße XS/S nun nach der Geburt meiner beiden Jungen ist es locker eine XL. Ich bin nur ein Laufender Meter und das nun auch noch mit zu viel Kilos auf den Rippen. Früher kaufte ich alles was mir gefiel, ohne es anzuprobieren. Passt schon und das beste: für die Figur musste ich nie etwas tun ... Heute finde ich nichts mehr womit ich mich aus der Umkleide traue. Der Bauch hängt wie ein kleiner Lappen und ist neben Beine, Oberschenkel innen, Waden und Po, sowie Brust gerissen. Das ist es was mir am meisten schmerzt. Schon in der Pubertät rissen meine Oberschenkel an den Außenseiten. Damit fand ich mich nach einiger Zeit ab, da es sich durch Kleidung ohne Probleme verstecken lies. Dies ist nun leider nicht mehr der Fall, würde ich im Sommer doch  gerne mal eine kurze Hose tragen. Damals trug ich einen Bauchnabelpiercing, heute würde er an der Haut mit dem Gewicht nach unten hängen. Alles Dinge die sich leider nicht mehr so leicht ändern lassen, zu und wieder abnehme ist das eine, kaputte Haut, von Kopf bis Fuß das andere. Wäre es nur der Bauch würde ich durch den Sommer ohne Kummer kommen, welchen ich nun aber trage. Ja das ist die eine Sicht. 

"Dafür bist du nun Mama" - danke, dass weiss ich. Und ich liebe meine Jungs, auch wenn ich meinen Körper abschreckend finde. Dennoch bin ich auch noch mehr wie Mama. Frau, Freundin, und ganz besonders ein eigener Mensch, ein Mensch der das recht hat zu sagen "das ist scheisse, weil... Ende."  Keine Mama ist dies ausschließlich. Wir sollen uns auch irgendwie wohl fühlen können, oder?

Die andere Sicht: ich bin eine stolze Mama, ich habe es für meine Kinder gerne gemacht, meinen Körper für das Leben dieser beiden tollen Seelen gegeben. Und wie viele andere bin ich mir sicher, ich würde es immer wieder so tun. Dafür ist die Liebe unbezahlbar. Ich bin froh das ich die beiden habe, beide gesund sind und mir geschenkt wurden.  Die andere Sicht dazu, es gibt Mamas die bekommen dieses Glück und einen heilen Körper gleichzeitig geschenkt, das deprimiert mich manchmal. Bis ich dann noch einen Schritt weiter denke, was ist mit den Frauen die gerne Schwanger werden würden und es einfach nicht können, noch ein Schritt weiter, was ist mit den Frauen welche Schwanger werden und ihr Baby verlieren und aufgeben müssen. Dann lieber so !



Ich bin zwar nicht stolz, nicht auf einen dieser Narbe und meinen neuen Körper, aber ich bin stolz auf meine Kinder und endlos dankbar für mein Glück. Ich gönne jedem den Gedanke eine Tiger Mama zu sein. Diese Kombination aus diesen Satz zu den Streifen machen einem tatsächlich etwas Mut, vielleicht etwas Stolz. Edel wie ein Tiger, Stark wie eine Raubkatze. Könnte ich alles was ich nun Lebe, habe und liebe auch ohne Narben bekommen, ich würde es so wählen, doch niemals werde ich mich schämen für das was ich heute optisch geworden bin. Menschen die es als hässlich sehen, wissen nicht wie es ist ein Kind unter dem eigenen Herzen zu tragen oder nicht das perfekte Gen geerbt zu haben. Diese Menschen die einen dafür mit schlechten Blicken betrachten sind unverschämt, Ahnung -und Respektlos. Ich befinde mich nun übrigens zum 49 Mal auf dem Gedankenweg abzunehmen. Diese Bilder mit euch zu teilen sollen mir als Motivation dienen.

Und wenn ihr mögt erzählt mir eure Sicht zu der Körperlichen Veränderung nach der Schwangerschaft.

05.10.2014

DIY GIVEAWAY KINDERGEBURTSTAG

Hallo meine Lieben,

ja oh mein Gott, ich habe doch noch bis November zeit. Am 18.11 wird Finlay schon ganze vier Jahre alt. Wo ist nur die Zeit hin, wann ist er so groß geworden? Und all das andere was eine Mama sich so denkt, wenn die Zeit in der Erinnerung zurückgedreht wird.

Der vierte Geburtstag ist für uns was ganz besonders, es wird das erste mal mit anderen Kindern sein, zusammen mit Freunden, mein Kindergarten Junge, er ist schon so Groß. Das ich noch fast 1,5 Monate Zeit habe mir über alles Gedanken zu machen beruhigt mich leider nicht. Ich bin bei manchen Dingen ein Perfektionist und ändere meine Ideen immer und immer wieder. Da ich so gerne das für mich perfekte Gastgeschenk finden möchte, erarbeite ich es mir schon heute was es werden könnte. Wieso? So habe ich genug Zeit alles noch mal zu verändern, bis es fertig und zufriedenstellend vor mir liegt. Mein erster Versuch ist heute für euch, Bruchschokolade.

normale Schokolade im Wasserbad schmelzen & auf Backpapier glatt streichen.
mit Wunsch Belag bestreuen und aushärten lassen, bei mir im Frost, danke Ungeduld.
Ob ich sie vorbereite und verpacke? Ob ich die kleinen Gästen eine kleine ausgestrichene Fläche selbst bestreuen lasse? Packe ich sie in kleine Tüten oder wie auf den Bildern zu sehen in eine Dekokugel (Stück1€) ? Schliesslich geht es ja auf Weihnachten zu.

an der Stelle des Danke den Namen, wenn selbst bestreut.

Wenn ja, sollen die Mäuse diese selbst gestalten, was nach dem Schokoladen belegen die zweite Beschäftigung wäre oder durchsichtig lassen, mit (wie hier zusehen) Motivklebeband verschönert und dafür lieber etwas spielen? Soll ich es direkt an den Ballon hängen oder dürfen die Mäuse sich selbst eine Kugel, aufgegangen an einer Schnurr aussuchen und abschneiden? Ballons mit süssen füllen und mit Pfeilen abwerfen lassen, dass was raus fällt gehört dem Kind das geworfen hat - und dies dann in die Kugeln? Die Bruchschoklade dennoch als Giveaway einpacken für die Kindergarten Gruppe?Da bleiben viele Fragen in meinem Kopf, die bis zum Tag X noch beantwortet werden wollen. Lasst mir dazu doch bitte eure Meinung und Vorschläge da. Ja, dass einzige was bisher sicher ist, ob Tüte oder Kugel, es wird als Gewicht dienen für einen Helium Ballon, welchen wir selbst mit einem "Danke" beschriften werden. Sicher ein Giveaway was es nicht auf jedem Geburtstag gibt. Fliegende Ballons findet doch bestimmt jedes Kind toll.

02.10.2014

BABYKLEIDUNG VOM DISCOUNTER?

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich mit euch über "billig Kleidung" reden bzw. euch erzählen was ich darüber denke. Also, als erstes habe ich als Einzelhandelskauffrau im Textilbereich gelernt man nennt es "günstig" und nicht billig. Oft gehen Hassparaden durch die Medien und die Internet-Welt nimmt dies auf und macht das Thema noch mal eine Nummer Größer. Bei Kik dürfe man nicht einkaufen, von Primark brechen Gebäude einfach in sich zusammen, H&M lässt unter schlechten Bedinungen ihre Kleidung herstellen etc. Aber meine Lieben, auch die meisten der euch bekannten großen Namen produzieren dort, wo es für sie am günstigsten und damit die Gewinnspanne am größten ist. Manchmal sitze ich da und meine Gedankenwege bringen mich an das Ziel, dass genau diese Firmen nur einfach das Geld haben um es sich erlauben zu können den kleinen Mann auch klein zu halten. Die Menschen die dann diese Kleidung für Spottpreise fertigen, machen dies um zu (Über) Leben, sicher uns trifft das. Aber! Was wenn nun alle anfingen, nicht mehr bei all den Discountern einzukaufen? Wie viele Menschen würden ihre Arbeit verlieren mit der sie ihre Familien ernähren. Kann es sein das wir in Deutschland einfach nur verwöhnt sind? Wir wissen genau, wir würden so nicht Arbeiten, nicht unter den Bedienungen, nicht für das Geld - oder? Aber was wenn eurer Existenz davon abhängen würde - würdet ihr dann noch immer sofort so Antworten? Es mag für uns nicht verständlich sein, aber die Menschen die dort Arbeiten, kenne es nur so, andere Länder, andere Sitten. Sie haben Lohn um Essen zu kaufen und wir machen gelegentlich einen günstigen Schnapper für unsere Kinder oder vielleicht auch uns selbst. So habe ich mich z.B diese Woche an der aktuellen Babywerbung von KIK erfreut und auch direkt zugeschlagen und damit einem Menschen wieder etwas Lohn gesichert.

Den Anfang macht ein Outfit für rund 10€:  


      (eig. für Mädchen, das rosa Etikett wird einfach abgeschnitten)



Alle Sachen sind in der Gr.68, ausser der süsse Parke Gr.74.
In den Laden selbst bin ich an dem Tag aus ganz anderen Gründen, ich wollte Plastikschalen kaufen. Um so schöner ist die Ausbeute. Wie steht ihr zu dem Thema und wie gefallen euch die Sachen?


01.10.2014

DREI MONATE BABY

Heute morgen um 8:24 Uhr vor drei Monaten wurde ich das zweite mal Mama. Das zweite mal könnte heissen, dass ich das alles schon kenne, dass ich genau weiss was auf mich zu kommt, was passiert. Aber nein, ich habe total vergessen was ein Baby alles erst lernen muss, wie schön dieser Moment ist wenn dein Kind das erste mal mit dir lacht, richtig bewusst. Und wenn das erste Lachen einen Ton mit sich bringt. Heute haben wir beide zusammen so schön gekichert, das mir die Tränen kamen. Ich möchte diesen Moment nicht wieder vergessen und du wirst mir noch so viele andere und mindestens genauso schöne Erinnerungen schenken. Ich möchte sie sammeln, diesmal schreib ich alles auf. Ich liebe dich mein Mini Mensch, deinen großen Bruder, deinen Papa, unsere kleine Familie.


In diesen drei Monaten hast du das zuhören gelernt, über und mit uns zu lachen, Dinge fest zuhalten und mit deinem Mobile zu strampeln. Du hast gelernt von einem Löffel zu essen, trinkst Wasser und liebst es deiner Spieluhr zu lauschen. Du lagst doch noch gestern in deinem Krankenhausbettchen und wir ahnten es nicht was du alles in dieser kurzen Zeit neues können würdest. Ich bin unwiderruflich in dich verliebt.

UND SCHON WIEDER EINE RABENMUTTER, ESSEN STATT MILCH.

Hallo meine Lieben,

um was es mir heute geht könnt ihr der Überschrift direkt entnehmen, Rabenmütter. Kennt ihr sie auch? Tragen ihre Kinder nicht, lassen sie meckern während sie die Flasche kochen oder füttern viel zu früh was anderes wie Milch und die armen großen Kinder essen an einem Tisch mit wo aus der Tüte von Fix, Maggie, Knorr und co. gekocht wurde. Süssigkeiten einfach so, ohne etwas dafür getan zu haben oder krank zu sein, wo gibt's denn so was? Puuuuuh Katharina, einmal ausatmen. Der Begriff Rabenmutter wird um sich geworfen wie Konfetti an Silvester. Sobald man als Mama im Internet etwas macht, wovon man ausgeht das es andere Mütter stört, rechtfertigt man sich direkt vorher. Die Gummibärchen sind eine Ausnahme, mein Schatz hat sich weh getan. Süsses als Trost finde ich nun falsch, da drücke ich mein Kind lieber. Doch man muss sich doch nicht rechtfertigen wenn man seinem Kind etwas zum Schuckeln gibt. Wenn das Essen auf dem Tisch aus der Tüte gewürzt ist, so ist es wenigstens etwas zu essen und sicher nichts schlechtes. Auf Instagram benutzen viele Mama's schon aus Sarkasmus und um anderen den Wind aus den Segeln zu nehmen den Hashtag #Rabenmutter. Ich finde es schrecklich schade, dass man sich auf einem Tablett zu servieren scheint sobald man Dinge anders entscheidet wie Frau X und Frau Y.

Ich hingegen lass mich gerne Inspirieren. So z.B gehört auch mein Baby nun zu den Essern und nicht mehr ausschließlich Milchflaschen trinkenden, aber dennoch glücklichen Kindern. Er mochte damals die Brust schon nicht und nun beginnt das Spiel auch mit der Flasche. Milow ist inzwischen 13 Wochen alt und trinkt meist pro Mahlzeit maximal 100 ml. Da er so wenig trinkt, trinkt er gerne öfter, sofern er die Flasche nicht vorne weg schon Kopfdrehend ablehnt. Andere Mamas haben mich ermutigt es zu probieren und so gehört mein Engel seit einigen Tagen zum Gläschen und Breiesser. Ups ! Gläschen, da kocht die das Essen nicht mal selbst - Rabenmutter!


Was soll ich sagen, Milow isst richtig schön, er verträgt es bisher auch ohne Probleme und öffnet den Mund als hätte er nie etwas anders getan. Wenn es dann nicht schnell genug geht wird auch gerne los gemeckert, gar nicht schlimm. Dafür wird am Ende so herzlich mit mir gelacht, ja ich mache alles richtig. Und wer dies nun anders sieht - schaut bitte z.B bei Google was "Rabenmutter" wirklich bedeutet. Wir handeln vielleicht nicht in der perfekten und weißen Öko Weste, doch wir lieben unsere Kinder und tun alles damit es ihnen gut geht. Unsere Entscheidungen entspringen dem Grundsatz unseren Kindern nicht zu schaden. Die Frauen welche wirklich Rabenmütter sind können leider viel zu oft unbehelligt durch ihren Alltag gehen, wenn es zu spät war lesen wir es dann in der Zeitung oder sehen es im Fernseh. Also lieben Internet User, ob draussen auf der Straße, über Smartphone oder Pc, werft doch nicht so unbedacht mit euren Worten um euch.

30.09.2014

BABYPRINT FUER ZWILLINGE

Hallo meine Lieben,

heute schrieb mich das erste mal eine Zwillingsmama bezüglich eines Babyprint an und ich habe mir meine Gedanken gemacht, wie man die beiden vereinen könnte. Der erste Versuch, nach Wunsch, beide auf einem Bild unter zu bekommen kam schon gut an. Aber wie das immer so ist, mitten drin am werkeln fallen einem neue Dinge ein, wenn einen die Aufgabe nur inspiriert. Ich selbst bin mit dem Zwillingsprint, welcher am ende auch geworden ist wirklich zufrieden. Nun bekommt jede der eineigen Mäuse sein eigenes Bild, in der Mitte dennoch vereint durch einen süssen mädchenhaften Baum:




Die beiden dicht nebeneinander an die Wand gehängt schaut doch sicher schön aus oder was meint ihr? Wie gefällt euch die Idee mit dem Baum?